Der Elegische Esel. Apuleius' "metamorphosen" Und Ovids "ars Amatoria"

Out of stock. Usually delivers within 4 weeks.

Description

Intertextualitat spielt fur die Deutung von Apuleius' Metamorphosen eine zentrale Rolle. In dieser Arbeit wird gezeigt, dass Apuleius bei der Schilderung von Liebesbeziehungen den elegischen Diskurs aufgreift, indem er seinen Protagonisten Lucius und die Sklavin Photis als elegisches Liebespaar darstellt. Bedeutsam ist, dass sich in Lucius' Verhaltnis zur Goettin Isis ebenfalls typisch elegische Verhaltensweisen feststellen lassen. Lucius inszeniert die Goettin als puella und domina und unterwirft sich ihrem Willen. Eine Interpretation der Metamorphosen vor dem Hintergrund von Ovids Ars amatoria soll daher nicht nur zeigen, dass die in der roemischen Elegie entwickelten Liebeskonzepte uber die Gattungsgrenzen hinweg in einem Roman des 2. Jahrhunderts n. Chr. rezipiert wurden, sondern auch Argumente gegen eine eindimensional ernsthaft-religioese Deutung des Isis-Buches liefern.

Product Details

Price
£44.95
Publisher
Peter Lang AG
Publish Date
Language
German
Type
Hardback
EAN/UPC
9783631592304

Earn By Promoting Books

Earn money by sharing your favourite books through our Affiliate programme.

Become an Affiliate
We use cookies and similar methods to recognize visitors and remember their preferences. We also use them to help detect unauthorized access or activity that violate our terms of service, as well as to analyze site traffic and performance for our own site improvement efforts. To learn more about these methods, including how to disable them view our Cookie Policy.