Rollenspiel und Selbstinszenierung: Zur Modellfunktion des Theaters in Jean Pauls «Titan» und «Komet»

Out of Stock. Usually despatches within 3 weeks.

Description

Rollenspiel und Inszenierung sind zentrale Begriffe fur die Romanasthetik und Romanpraxis Jean Pauls. Bei ihm hat das Theater nicht nur die Aufgabe, Spielraume individueller Autonomie zu vermessen, sondern auch die Bedingungen darzustellen, unter denen sich das Subjekt in einer zunehmend sekundaren Erfahrungswirklichkeit selbst artikuliert und anderen mitteilt. Wahrend der Erzahler im Spatwerk uber die Vorstellung, Erzahlen sei Rollenspiel im Medium des inszenierten Diskurses, noch einmal seine Autoritat und Originalitat behaupten kann, steht das Bild des Theaters in den Fabeln des -Titan- und -Komet- fur den Prozess der gewaltsamen Anpassung an ein dem Subjekt immer schon vorausliegendes Identifikationsmuster - ein verfehlter Anspruch individueller Freiheit, der im -Titan- noch im Horizont der Kritik erscheint und sich im -Komet- bereits zum Gegenstand von Parodie verfluchtigt hat."

Product Details

Price
£49.95
Publisher
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Publish Date
Language
German
Type
Paperback
EAN/UPC
9783631487891

Earn By Promoting Books

Earn money by sharing your favourite books through our Affiliate programme.

Become an Affiliate
We use cookies and similar methods to recognize visitors and remember their preferences. We also use them to help detect unauthorized access or activity that violate our terms of service, as well as to analyze site traffic and performance for our own site improvement efforts. To learn more about these methods, including how to disable them view our Cookie Policy.