Von der vis maior zur hoeheren Gewalt: Geschichte und Dogmatik eines haftungsentlastenden Begriffs

Out of Stock. Usually despatches within 2 weeks.

Description

Die kontrovers gefuhrte Diskussion um den Begriff der hoheren Gewalt gibt Anlass, Anhaltspunkte fur eine Bestimmbarkeit des in zahlreichen gesetzlichen Bestimmungen verwendeten Begriffes aus einer Betrachtung derjenigen Quellen zu gewinnen, die die rechtliche Entwicklung des Begriffes bezeugen. Dabei zeigt sich, dass der Grund fur eine mangelnde positive Bestimmbarkeit in dem von der romischen Jurisprudenz beschrittenen Abstraktionsprozess zur Beurteilung qualifizierter Schadensereignisse liegt, welcher eine widerspruchsfreie Bestimmung mittels allgemeiner Kriterien nicht zulasst. Vielmehr wechselt der Bedeutungsinhalt der hoheren Gewalt mit der dogmatischen Ausgestaltung des jeweils zum Zuge kommenden Haftungsgrundes (heute Verschuldens- oder Gefahrdungshaftung), von dessen nachteiligen Folgen hohere Gewalt befreien soll. Schliesslich ergibt sich auch, dass die jungst diskutierte Einfuhrung einer beweglichen Haftungsfolge in das System der Gefahrdungshaftung nicht die Abschaffung des Instituts der hoheren Gewalt bedingt."

Product Details

Price
£38.79
Publisher
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Publish Date
Language
German
Type
Paperback
EAN/UPC
9783631420423

Earn By Promoting Books

Earn money by sharing your favourite books through our Affiliate programme.

Become an Affiliate
We use cookies and similar methods to recognize visitors and remember their preferences. We also use them to help detect unauthorized access or activity that violate our terms of service, as well as to analyze site traffic and performance for our own site improvement efforts. To learn more about these methods, including how to disable them view our Cookie Policy.